Feste und Aktionen

Feste und Feiern gliedern unseren Schulalltag, sie sind gemeinschaftsstiftend, festigen den Zusammenhalt und machen vor allem Spaß!
Immer wiederkehrende Feste sind das Faschingsfest, das Lichterfest zu Beginn der Adventszeit und alle zwei Jahre das Sommerfest. Kleinere Feiern, wie z.B. die Einschulungsfeier, sind in den Schulalltag integriert.

 

 

Schuljahr 2023/24

Juni 2024: Bundesjugendspiele

 

Dieses Jahr fanden wieder unsere Bundesjugendspiele auf der Waldau statt.

Es ist immer wieder ein schönes Ereignis sich gemeinsam sportlich zu betätigen.

Es geht um ein gemeinsames Erleben, sich gegenseitig anzuspornen und vielleicht über sich hinaus zu wachsen.

Es gab 3 Disziplinen: Weitsprung, Weitwurf und 50/75 und 100 Meter Lauf.
Um die Wartezeit zu verkürzen gab es noch eine Spielestation.

Am Ende der Wettkampfzeit gab es noch ein gemeinsames Wettrennen.
Alle Schüler:innen der gesamten Immenhoferschule wurden in dafür 4 Gruppen aufgeteilt.
Was ein schöner Abschluss!

Wir waren sehr froh, dass das Wetter mitgespielt hat.

Alle Schüler:innenhaben ihr Bestes gegeben und hatten viel Freude dabei.

 

Mai 2024: Star Care-Ausflug in die Wilhelma - alle Klassen der Grundschule

 

Am 14.5.2024 wurden wir von StarCare in die Wilhelma eingeladen. Auch andere SBBZ wurden eingeladen.

Wir sind von der Schule mit dem Bus und U-Bahn zu Wilhelma gefahren.

 

Dann sind wir reingegangen und haben Armbänder und ein Cappy bekommen.

Wir haben auch einen roten Rucksack bekommen, da war Essen und Trinken und ein Buch drin.

Wir haben uns auf eine Wiese gesetzt, etwas gegessen und Fotos gemacht.

Und dann haben wir ein Clown getroffen und sie hat gefragt, ob sie mit uns laufen darf. 

 

Wir habe viele Tiere gesehen: Pinguine, Flamingo, Vögel. Wir sind weiter zu den Seelöwen.

Da war eine tolle Show. Eine Frau kam und hat Fische verteilt. Ein Seelöwe hat gesungen.

Wir haben ein Klassenfoto gemacht.

 

Danach sind wir zum einen Clown gegangen. Sie heiß Wolke und konnte Gebärden.

Danach sind wir zu den Koalas. In Haus war es dunkel.

Wir haben uns auf den Weg gemacht zu den Elefanten. Davor haben wir nochmals eine Pause gemacht.

Da hat der Löwe gebrüllt.

Wir haben bei der Elefanten-Dusche zugeschaut und dann hat uns Frau Wörner was zu Elefanten erzählt. 


Jeder durfte sich ein Eis kaufen. Danach sind wir ins Giraffenhaus. Aber alle Giraffen waren draußen.

Dann sind wir zu den Erdmännchen und Affen und zum Okapi und Nashorn. Dann sind wir zum Schminken.

Viele Kind haben sich ein Tier auf den Arm malen lassen.

 

Danach sind wir zum Spielplatz. Dort haben wir die anderen Klassen getroffen.

Dann sind wir mit dem Taxi nach Hause. Dort haben wir gechillt.
Das was ein schöner Tag im Zoo. Wir hatten viel Spaß.


[Geschrieben von Klasse 5G]

 

März 2024: Aufführung "Der Räuber Hotzenplotz" - Klasse 3 und 4

 

Am 1. März 2024 gab es bei uns eine Aufführung zum Stück "Der Räuber Hotzenplotz".

Klasse 3 und 4 hatten in diesem Schuljahr ein Theater-Projekt, gemeinsam mit Join (Junge Oper) vom Staatstheater Stuttgart.

Seit den Herbstferien hatten sie jede Woche einen Projekttag, sie haben geschauspielert und musiziert!

Bei der Aufführung haben sie alles gezeigt, was sie einstudiert und geprobt haben.

 

Zur Aufführung waren die Eltern, Familienmitglieder und Klasse 1/2 und 5 G eingeladen!

Die Aufführung war super, die Schülerinnen und Schüler haben sehr gut gespielt und musiziert und bekamen am Ende einen verdienten Applaus!

 

Februar 2024: Tanztheater-Projekt "Game on" - Klassen 4-9

 

Am Freitag, 24.2.2024 hatten wir ein Tanztheaterprojekt. Unsere Lehrerin hatte uns schon davon erzählt.

Wir waren aufgeregt, und am Freitag war es so weit. Wir hatten die große Pause etwas früher.

Nach der Pause haben sich die Klassen 4-9 vor der Sporthalle versammelt. Wir gingen rein, wurden mit der Höranlage verbunden und setzten uns auf die Sportmatten. Wir mussten vielleicht 5 Minuten warten.

Dann fing es an.

2 Personen haben uns etwas über das Stück erzählt. Dann kamen Luigi und Peach. Mario lag auf einem Kasten. Luigi und Peach haben Mario aufgeweckt. Dann haben sie gespielt und getanzt. Wario war auch dabei.

Es wurde nicht gesprochen.

Dann war das Tanztheater fertig.

2 Personen kamen wieder nach vorne. Sie haben unsere Fragen beantwortet. Die Klassen 4-9 haben viel gefragt. Als die Aufführung fertig war, kamen 2 Personen wieder nach vorne. Wir haben viele Fragen gestellt. Dann haben die Leute sich vorgestellt, mit Namen und dem Alter. Die vielen Fragen waren sehr interessant.

Die Leute von Blomst! haben auch gesagt wo sie wohnen. Der Schauspieler von Mario wohnt in Freiburg, der Schauspieler von Wario wohnt in Stuttgart-Marienplatz, die Schauspielerin von Peach wohnt in Kalifornien und Schauspieler von Luigi wohnt in Mannheim.

Danach wurden wir in Gruppen aufgeteilt.

Es gab die Gruppen Klasse 4 und 5G, eine Gruppe 5 Sek und 6, eine Gruppe 7/8/9. wir sind in verschiede Räume gegangen. Die Klassen 4 und 5G haben dort ein Spiel gespielt mit einem unsichtbaren Ball. Nach dem Ballspiel haben wir noch etwas gespielt. Das geht so: Wir laufen in Zeitlupe, aber wir durften uns gegenseitig nicht berühren. Wir haben auch noch den Wario-Tanz gelernt. Es hat uns Spaß gemacht.

Geschrieben von Klasse 5G

 

Januar 2024: Verabschiedung von unserer Sekretärin

 

Ende Januar verabschiedeten wir uns in einer Schulversammlung von Frau Grossman - unserer langjährigen Sekretärin. 

Zu Beginn führte die Klasse 6 ihr Theaterstück "Geh schlafen" auf. Danach durfte Frau Grossman auf ihrem Thron das bunte Programm genießen: ein Rätselspiel, Abschlussreden, Geschenkübergaben und Gesangseinlagen durch die Schüler und Schülerinnen und das Lehrerkollegium.

 

DANKE für ALLES!

 

Wir werden Sie vermissen und freuen uns darüber, dass Sie uns weiterhin einmal pro Woche als Ehrenamtliche in den Klassen unterstützen!

 

Dezember 2023: Ausflug in die Stuttgarter Staatsoper

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gingen Klasse 3 und 4 im Rahmen des Hotzenplotz-Projektes (IMPULS MusikTheaterTanz von JOiN) in die Staatsoper. Wir fuhren mit dem Bus in die Stadt und liefen zur Staatsoper. Die Eltern waren auch eingeladen und kamen direkt dorthin.

Die Staatsoper ist ein großes Gebäude und hat einen sehr großen Saal. Über 1400 Leute können dort zuschauen. Es waren sehr viele Menschen dort und haben sich das Opernstück "Der Räuber Hotzenplotz" angesehen!

Die Schauspieler haben nicht nur gesprochen, sondern auch viel gesungen. Direkt vor der Bühne spielt auch ein großes Orchester.

Der Besuch in die Oper war sehr beeindruckend, der Auftritt der Schauspieler war toll und es hat uns viel Spaß gemacht!

 

Dezember 2023: Schlittschuhlaufen war nicht so leicht, aber Übung macht den Meister!

 

Am 20.12.2023 ging die Werkrealschule Schlittschuhlaufen in der Eiswelt in Waldau.

 

Wir trafen uns zuerst im Klassenzimmer und um kurz vor halb 9 versammelten wir uns mit den anderen Klassen im Foyer. Als Nächstes fuhren wir mit dem Bus zum Olgaeck. Anschließend nahmen wir die U7 zur Waldau. Wir liefen dann bis zur Eiswelt und liehen uns Schlittschuhe aus. Die Rucksäcke schlossen wir in die Schließfächer. Am Anfang waren viele von uns noch sehr wacklig und unsicher auf den Schlittschuhen, aber wir bekamen Hilfe von den Lehrer*innen. Manche liehen sich auch Pinguine oder Stühle als Hilfe aus. Mit der Zeit trauten wir uns immer mehr alleine zu fahren. Als wir Pause machten, aßen wir Kuchen, tranken Tee oder kauften uns etwas beim Imbiss. Der Tee und der Kuchen brachte die Klasse 7-9 BL mit. Nach 20 Minuten Pause benutzten manche Jugendliche die zweite Halle, weil die erste Halle wieder neu gemacht wurde. Wir mussten am Ende wieder die geliehenen Schlittschuhe abgeben und fuhren dann mit dem Bus und der Bahn zurück.

 

Der Tag machte uns viel Spaß, aber unsere Füße taten uns am Ende ganz schön weh. Trotzdem wünscht sich die Werkrealschule bald wieder zusammen Schlittschuh zu fahren.

 

[Geschrieben von Klasse 6]

 

Dezember 2023: Lichterfest

 

Am 15.12.2023 fand unser diesjähriges Lichterfest statt. Ab 16 Uhr haben sich alle in der Sporthalle versammelt. Jerome und Melissa sind auf die Bühne gegangen und haben als Schülersprecher*innen das Lichterfest eröffnet. Danach ist die Grundschule aufgetreten.  Sie haben dicke rote Kerzen gesungen und haben dabei gebärdet mit Frau Veil. Dann kam Frau Gold auf Bühne und erzählte vom Elternbeirat. Danach ist wieder die Grundschule mit ihrem Gebärdenchor aufgetreten. Die Sekundarstufe hat ein Mundbild-Rätsel für das Publikum gemacht, bei dem jeder versuchen konnte Mundbilder zu lesen. Am Ende haben Jerome und Melissa das Bühnenprogramm beendet.

Dann sind alle Eltern zum Büffet und es gab Kuchen und weitere Leckereien und Getränke. In den Klassenzimmern gab es verschiedene Angebote. Es wurden Waffeln und Punsch verkauft, es gab eine Fotoshow mit einem Jahresrückblick und verschiedene Bastelangebote. Auch die Eltern hatten die Möglichkeit in den Elterncafés miteinander zu reden.

Nach und nach sind alte Freunde aus der alten 9. und 10. Klasse zu uns gekommen und haben geredet. Dann gab es noch eine letzte Aufführung von der 6. Klasse. Es war auch ein Theaterstück. Es war alles sehr schön und der Abend war lange. Nach der Aufführung sind schon ein paar wieder nach Hause gegangen und manche sind noch geblieben. Alle haben sich gemeinsam im Hof getroffen und zum Abschied gemeinsam getanzt.

Um 18 :30 Uhr sind viele nach Hause gegangen und es wurden immer weniger. Ein paar haben noch geholfen beim Abbauen und dann ist wieder Stille in die Schule eingekehrt.

 

[geschrieben von Klasse 7/8]

 

 

Oktober 2023: Klettern auf der Bergheide in Stuttgart (Grundschule)

 

An einem Donnerstag haben wir einen Ausflug gemacht. Wir sind mit den Taxis angekommen an der Bergheide. Wir waren alle aufgeregt. Als erstes haben wir ein Spiel gemacht. Dann hat uns eine Frau, die da arbeitet, den Klettergurt hingelegt und erklärt, wie wir ihn anziehen müssen. Die Klasse 5G war zuerst beim Trapez. Man muss einen großen Stamm mit einer Leiter hinauf und dann runterspringen. Auch an einem anderen Baum sind wir raufgeklettert. Eine Lehrerin ist auch geklettert. Am Ende haben wir noch 2 Spiele gemacht. Beim ersten Spiel hatten wir 4 Holzbretter und beim zweiten Spiel haben wir 2 Bretter mit Seilen verbunden. Es wurde ein Feuer gemacht, das hat ein paar Minuten gebraucht. Es gab Wurst im Brot, Ketchup, Majo oder ohne. 

 

Unter den Bildern stehen noch mehr Informationen. Draufklicken und weiterlesen ;-)

 

[geschrieben von Klasse 5G]

 

 

Oktober 2023: Klettern auf der Bergheide in Stuttgart (Werkrealschule)

 

Am 12.10.2023 trafen wir uns als Gruppe der Werkrealschule am Pragsattel und liefen zur Bergheide. Dort stellten sich die Klettertrainer vor und wir versammelten uns in einem Kreis.

Die Klettertrainer erklärten uns den Ablauf und dann begannen wir in drei Gruppen zu klettern. Beim Klettern mussten wir mutig sein und uns absichern. Wir mussten uns vertrauen und auf die Regeln achten. So hat es allen viel Spaß gemacht.

In der Mittagspause konnte jeder Spiele spielen und wir haben gemeinsam gegrillt.

Daraufhin konnten wir nochmal gemeinsam Spiele spielen und sind dann zusammen zurückgefahren.

 

[geschrieben von Klasse 7/8]

Oktober 2023: Offenes Ohr

 

Am Freitag, den 20. Oktober gestaltete der Sonderpädagogische Dienst der Immenhoferschule ein „Offenes Ohr“ für Schüler:innen (Klasse 1 – 10) mit Hörschädigung und ihren Eltern an den allgemeinen Schulen.

 

Dabei konnten sich die Schüler:innen der Grundschule gegenseitig bei einer Schulhausrallye und Spielen zum Thema Hören kennenlernen.

Die Schüler:innen der Sekundarstufe tauschten sich mit Annica (früher ebenfalls vom SOPÄDIE begleitete, nun 18-jährige Schülerin) über ihre Erfahrungen an der allgemeinen Realschule sowie am Berufskolleg des BBZ Paulinenpflege Winnenden aus, Themen waren u.a. der Einsatz von Zusatztechnik im Unterricht und die Umsetzung des Nachteilsausgleichs.

 

Die Eltern hatten die Gelegenheit an einem Interview mit einer Mutter mit zwei Jugendlichen mit Hörschädigung teilzunehmen und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Oktober 2023: Immenhoferschule bei Selbsthilfetage des Deutschen Schwerhörigenbunds

 

Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) richtete seine diesjährigen Selbsthilfetage zum Thema „Zukunft barrierefrei gestalten“ in Stuttgart aus. Am 6. Oktober 2023 fand der Wissenstag mit Vorträgen und Fachausstellung statt.

Die Immenhoferschule Stuttgart war mit Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften vertreten.

Wir haben über das Angebot der Schule und der Beratungsstelle informiert.

Besonders haben wir uns über den Besuch vieler ehemaliger Schülerinnen und Schüler am Stand gefreut.

 

Weitere Informationen und ein paar Impressionen finden Sie hier.

 

September 2023: Einschulungsfeier

 

Am Freitag, den 15.9.2023, feierten wir in der Immenhoferschule die Einschulung der neuen Klasse 1.

Die Kinder der Klasse 1 hatten große bunte Schultüten in der Hand und warteten mit ihren stolzen Eltern und Geschwistern in der Eingangshalle.

Auch die Kinder der Klasse 2 -5 waren schon etwas aufgeregt.

Wie viele neue Kinder kommen zu uns und wie heißen sie?

Um 10 Uhr ging es dann endlich los in der Turnhalle. Frau Winkler und Frau Gold-Schütz begrüßten die Kinder und die Familien herzlich. Wie auch Kroko das Krokodil, das bei jeder Einschulungsfeier dabei ist.

Anschießend gab es ein buntes Programm von allen Grundschulklassen mit viel Musik, Gebärdensprache und Gesang.

Zum Schluss verriet uns Kroko noch die Namen der neuen Mitschüler*innen und die Kinder der Klasse 1 durften mit den Kindern der Klasse 2 und ihren Lehrerinnen in ihr Klassenzimmer.

Es war eine schöne und bunte Feier!

Wir sagen den Kindern der Klasse 1: Herzlich Willkommen in der Immenhoferschule! 

 

Schuljahr 2022/23

Juli 2023: Projektwoche zum Thema Zirkus

 

Im Juli hatten wir eine Projektwoche mit dem Circus Circuli!

Am ersten Tag war die gesamte Grundschule in der Zirkusstadt. Dort lernten die Schüler:innen ihre Trainer:innen sowie viele verschiedene Disziplinen z.B. Trapez, Fakir, Stuhlakrobatik, Seillaufen, Trampolin, Würfeltrapez,… kennen. Viele Disziplinen durften die Schüler:innen auch selbst einmal ausprobieren. Die Kinderaugen leuchteten, sie waren alle begeistert und sehr motiviert. Nach dem Schnuppern entschied sich jedes Grundschulkind für zwei Disziplinen, die es in den Tagen danach gemeinsam mit den Trainer:innen von Circus Circuli einübte.

Die Trainingstage fanden bei uns in der Schule statt. Dazu kamen die Trainer:innen mit den Geräten, Kostümen, etc. zu uns in die Schule. Dort wurde fleißig geübt und die Schüler:innen wurden von Tag zu Tag besser und sicherer in ihren ausgewählten Disziplinen. An den Trainingstagen wurde gemeinsam eine Choreografie überlegt, Musik und Kostüme ausgewählt.

Die Aufregung stieg immer mehr – am 12. Juli war es soweit! In einem großen Zirkuszelt fand die Generalprobe und am Nachmittag die Aufführung statt! Alle waren herzlich eingeladen: Eltern, Ehemalige und Freunde der Immenhoferschule. Die Zirkusstadt füllte sich, bis zu 150 Zuschauer:innen saßen auf der Tribüne im Zirkuszelt und waren beindruckt von den einzelnen Vorführungen! 

Die Aufführung war richtig schön, die Schüler:innen hatten sehr viel Spaß dabei und ernteten für ihre Auftritte viel Applaus und Anerkennung! Es war beeindruckend zu sehen, wie jede:r Schüler:in über sich hinausgewachsen ist!

Ein rundum gelungenes Projekt, das die Schüler:innen so schnell nicht vergessen werden!

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt